Download PDF by Matt Ridley: Alphabet des Lebens. Die Geschichte des menschlichen Genoms

By Matt Ridley

ISBN-10: 3546002261

ISBN-13: 9783546002264

Proceeds gain neighborhood charities; minimum shelf put on

Show description

Read Online or Download Alphabet des Lebens. Die Geschichte des menschlichen Genoms PDF

Best german_1 books

Download e-book for iPad: Quantitative Forschung in der Sozialstrukturanalyse: by Nicole Burzan, Brigitta Lökenhoff, Kerstin Rückert

Das Buch blickt aus methodischer Perspektive auf konkrete Anwendungsbeispiele der quantitativen Sozialstrukturforschung. Beispiele für methodische Herausforderungen und Lösungen hinsichtlich des Forschungsablaufs, der Datenerhebung und Auswertung sind die Messung von Armut, adjust als Lebensphase, bildungsspezifische Partnerwahl, Einstellungen zu sozialer Ungleichheit im internationalen Vergleich sowie soziale Netzwerke von Müttern.

Extra resources for Alphabet des Lebens. Die Geschichte des menschlichen Genoms

Sample text

Hier helfen uns die 43 Gene nicht weiter, denn die »Robusten« waren eine Sackgasse. Genau wie wir nie etwas über unsere enge Verwandtschaft zu den Schimpansen erfahren härten, wenn wir keine Gene lesen könnten, so wüßten wir auch nichts über unsere vielen engen Vettern unter den Australopithecinen, wenn wir keine Fossilien gefunden hätten (mit »wir« meine ich hier vor allem die Familie Leakey, Donald Johanson und andere). Trotz des Attributs »robust« (das sich nur auf ihre kräftigen Kiefer bezieht) waren die robusten Australopithecinen zierliche Geschöpfe, kleiner und dümmer als Schimpansen, aber mit aufrechter Körperhaltung und einem breiten Gesicht: Es war mit einem massiven, von riesigen Muskeln gehaltenen Kiefer ausgestattet.

Er schrieb dem hartnäckigen Mönch höfliche, aber herablassende Antwortbriefe und schlug ihm vor, Habichtskraut zu kreuzen. Einen schlimmeren Rat hätte er ihm beim besten Willen nicht geben können: Habichtskraut zeigt Apomixis, das heißt, es braucht den Pollen zur Fortpflanzung, nimmt aber die Gene des 58 bestäubenden Partners nicht in sich auf, und deshalb führen Kreuzungsexperimente zu seltsamen Ergebnissen. Nachdem Mendel sich eine Zeitlang mit dem Habichtskraut herumgeschlagen hatte, gab er auf und widmete sich den Bienen.

Die Vorliebe für jugendliche, neotene Merkmale beim anderen Geschlecht bedeutete auch, daß der große, gewölbte Schädel der Jungen bevorzugt wurde, und damit begann der Trend zu einem immer größeren Gehirn mit allen seinen Folgen. Ein weiterer Faktor, der uns in Richtung monogamer Gewohnheiten trieb oder sie zumindest weiter verfestigte, war die Arbeitsteilung zwischen den Geschlechtern in Sachen Ernährung. Im Gegensatz zu allen anderen Spezies auf Erden erfanden wir eine einzigartige Partnerschaft zwischen den Geschlechtern.

Download PDF sample

Alphabet des Lebens. Die Geschichte des menschlichen Genoms by Matt Ridley


by Joseph
4.0

Rated 4.55 of 5 – based on 31 votes