Dr. med. Roger Scholz, Prof. Dr. med. Wolfgang Rüther's AE-Manual der Endoprothetik: Ellenbogen PDF

By Dr. med. Roger Scholz, Prof. Dr. med. Wolfgang Rüther (auth.), Wolfgang Rüther, Beat R. Simmen (eds.)

ISBN-10: 3642346715

ISBN-13: 9783642346712

ISBN-10: 3642346723

ISBN-13: 9783642346729

Der Band zur Endoprothetik des Ellenbogens ist der vorläufig letzte Teil des Gesamtwerkes Manual der Endoprothetik, herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik. Der prothetische Ersatz des Ellenbogengelenkes ist der am seltensten durchgeführte Gelenkersatz der großen Gelenke an oberen und unteren Extremitäten. Die funktionellen Kompensationsmöglichkeiten der Patienten, der weniger weit fortgeschrittene Entwicklungsstand der Ellenbogenprothetik im Vergleich zur Hüft- und Kniearthroplastik, die technischen Probleme bei der Operation selbst mit höherer Komplikationsrate und den äußerst anspruchsvollen Rückzugsmöglichkeiten beim Versagen sind die Ursachen. Dies gilt für alle bisher vorgestellten Designvariationen der Ellenbogenkunstgelenke. Gründe für das frühere und häufigere Versagen liegen in der besonderen Anatomie und Biomechanik des Ellenbogengelenkes und den damit verbundenen Konsequenzen für die Leistungsfähigkeit eines Kunstgelenkes. Auf diese Probleme wird in diesem Band eingegangen. Indikationsstellung, Operationstechnik, replacement Verfahren, frühe und späte Komplikationen, deren Behandlung, und Rückzugsmöglichkeiten werden dargelegt. Mittel- und längerfristige Ergebnisse werden diskutiert. Die beschränkten ossären Reserven des Ellenbogenknochenlagers, die Klippen und Tücken der Ellenbogenarthroplastik werden ersichtlich und mögen sowohl Anleitung sein als auch die Möglichkeiten und ihre Grenzen aufzeigen. Empfehlungen zur postoperativen Nachbehandlung und Rehabilitation ergänzen den Band. Nationale und internationale Erfahrungen sind zu dieser Standortbestimmung zusammengeführt.

Show description

Read Online or Download AE-Manual der Endoprothetik: Ellenbogen PDF

Best german_7 books

Teamentwicklung im Projektmanagement: Konventionelle und - download pdf or read online

Warum können einige Unternehmen aus ihrem technischen Vorsprung keinen strategischen Wettbewerbsvorteil ziehen, während andere Firmen bessere Ergebnisse erzielen, auch wenn sie über gleiches oder weniger technisches knowledge verfügen? Viele dieser effizienteren Unternehmen gründen ihren Erfolg auf teamorientierte Projektarbeit.

Download PDF by Wilhelm Müller: Politische Geschichte der Gegenwart: I. Das Jahr 1867

It is a replica of a e-book released sooner than 1923. This ebook could have occasional imperfections comparable to lacking or blurred pages, terrible photographs, errant marks, and so on. that have been both a part of the unique artifact, or have been brought through the scanning technique. We think this paintings is culturally vital, and regardless of the imperfections, have elected to deliver it again into print as a part of our carrying on with dedication to the upkeep of revealed works world wide.

Additional info for AE-Manual der Endoprothetik: Ellenbogen

Example text

1989). Es existieren jeweils humeral und ulnar zwei Größen, die untereinander kompatibel sind. Die Komponenten werden ausschließlich als zementierte Versionen angeboten. Bei den berichteten Ergebnissen zeigt sich auch für diese Prothese eine gute Verbesserung der Flexion, Pro- und Supination, nicht aber der Extension, wofür die gleichen Gründe wie bei der Kudo-Prothese ausschlaggebend sein dürften (Ewald et al. 1980; Davis et al. 1982; Rosenberg und Turner 1984; Weiland et al. 1989). Weiland et al.

Wevers und Mitarbeiter beschrieben 1985 eine sog. „centroidale“ Achse (C-Line), die um ungefähr 2,5° von der transepikondylären Linie abweicht (Wevers et al. 1985). Die Klassifikationen der totalen Endoprothesen des Ellenbogens sind meist ungenau und beinhaltet deskriptive Begriffe wie z. B. „Oberflächenersatz“, was eigentlich nahezu jedes Prothesendesign einschließt. Häufig versuchen Autoren, die verschiedenen Formen der Gelenke nach dem Grad des Bewegungswiderstands oder des „Gekoppeltseins“ zu klassifizieren.

Hierbei sind die Gründe für den endoprothetischen Ersatz des Ellenbogengelenks vor allem therapieresistente Schmerzen mit entsprechenden Funktionsstörungen, Ankylosen oder Instabilitäten (Dryer et al. 1981; Kudo et al. 1980; Davis et al. 1982). 2 Ellenbogenendoprothesen Die erste Totalendoprothese wurde von Dee unter Verwendung von Knochenzement implantiert (Dee et al. 1973). In Anlehnung an diese Prothese folgten verschiedene gekoppelte Scharniergelenksprothesen wie die Prichard-Walker-Prothese, die GSB-I-Prothese, die Mayo-I-Prothese, die Coonrad-Prothese oder die B.

Download PDF sample

AE-Manual der Endoprothetik: Ellenbogen by Dr. med. Roger Scholz, Prof. Dr. med. Wolfgang Rüther (auth.), Wolfgang Rüther, Beat R. Simmen (eds.)


by David
4.1

Rated 4.37 of 5 – based on 25 votes